Gestaltung von Mitarbeiter- und Pausenräumen in Pflege- und Sozialeinrichtungen

Farbe ist ein gutes Mittel, um Freude und frischen Wind in die Räume zu bringen und unsere Gesundheit positiv zu beeinflussen

Der bewusste Wechsel zwischen konzentriertem Arbeiten und bewussten Pausen ist im Arbeitsalltag oft nicht mehr gegeben. Zeitdruck, Arbeitsverdichtung und Unterbesetzung sind ein Dauerthema. Um so wichtiger ist es, in den Pausenzeiten, Räume zur Regeneration und Entspannung zu haben.

Farbe, Licht und Akustik haben einen enormen Einfluss auf unser Leistungsvermögen und unsere Gesundheit.

Oft ist es schon möglich, mit wenigen Mitteln eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Mitarbeiter in der Pause regenerieren, kurz erholen und Kraft tanken können.

Der Nutzen für eine ausgewogene Raum- und Farbgestaltung liegt auf der Hand:

  • Steigerung der Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Schaffung von Ordnung und Orientierung
  • Begünstigung von Erholung und Regeneration

Unser Gestaltungsansatz ist ganzheitlich – ein Zusammenspiel aus Wandfarbe, Möblierung, Textilien, Accessoires, Licht, Bestand, Orientierung und Nutzung sowie einer wertschätzenden Kommunikation.

Facebook

Räume zur Regeneration und Entspannung

Laut einer Studie der Pflegezeitschrift „Wissen und Management“ empfinden es die meisten Pflegenden in Corona-Zeiten als große Herausforderung mit mangelnder Schutzausrüstung die Hygienevorgaben einzuhalten und gleichzeitig die gute Versorgung der Bewohner zu gewährleisten. Eine grundsätzliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen und die dauerhafte Aufwertung des beruflichen Ansehens ist laut dieser Studie einer der wichtigsten Wünsche der Pflegenden in dieser Zeit.

Räume zur Regeneration und Konzentration zu schaffen und damit die Arbeitsatmosphäre zu entspannen, ist seit Jahren Gegenstand unserer Arbeit. Zeitdruck, Arbeitsverdichtung und Unterbesetzung sind ein Dauerthema in vielen Einrichtungen. Um so wichtiger ist es, die Mitarbeiter auf allen Ebenen zu stärken.Wir starten im Februar mit einem Seminar für Führungskräfte und  Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten, welche die Stärkung der inneren und äusseren Räume in Krisensituationen in den Mittelpunkt stellt.

Facebook

Stärkende innere und äussere Räume

Stärkende innere und äußere Räume sind in dieser Zeit wichtiger denn je. Neben unseren aktuellen Projekten bauen wir gerade zwei neue Module aus, die sich genau mit dieser Thematik beschäftigen: Wie schaffe ich es, mit Farbe und Licht, meine inneren und äußeren Räume so zu aktivieren, dass sie auch in schwierigen Zeiten unterstützend wirken.

Facebook

Grüsse zum Jahresende

Wir alle standen 2020 vor grossen Herausforderungen.
Spannende Projekte konnten wir trotz Corona begleiten und somit auch die sehr erschwerende Arbeit der Pflegenden unterstützen. Das Jahr 2020 geht still und ausgebremst zu Ende.

Wir wünschen Allen für das kommende Jahr ein bisschen mehr Normalität, Gesundheit und wieder mehr persönliche Kontakte. Wir freuen uns auf neue Herausforderungen im neuen Jahr.

Facebook

Flurgestaltung für das Haus Heideweg in Magdeburg

Farb-, Gestaltungs- und Materialkonzept für Haus Heideweg der wup Magdeburg

Für das am Neustädter See  gelegene Haus Heideweg der wup Magdeburg konnten wir ein neues Farb- und Orientierungskonzept für den Flur eines Wohnbereiches erstellen. Innerhalb sehr kurzer Zeit wurde die ganze Etage nach unseren Entwürfen umgestaltet. Wir möchten uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen in unsere Arbeit bei dem Einrichtungsleiter Herrn Ulbrich bedanken.

Facebook

Unser neues Tagesseminar „Stärkende Räume und wertschätzende Kommunikation – Gesundes Arbeiten in der Pflege“ steht!

Gemeinsam mit unserer Dresdener Kollegin Dr. Beate Hilbert (systemische Organisationsberatung) haben wir für Mitarbeiter und Führungskräfte der Sozial- und Pflegebranche ein spannendes Tagesseminar entwickelt.

 Das Besondere daran: Farbe, Licht und Raum werden mit Impulsen zu Kommunikation und Arbeitsorganisation verknüpft, um transparente Prozessabläufe, verlässliche Arbeitsstrukturen und stärkende Räume zu schaffen.

Start: September 2020

Facebook

Zur aktuellen Situation

Gerade  in Coronazeiten sind Pflegeeinrichtungen am härtesten betroffen. Pflegekräfte, Bewohner und Angehörige sehen sich stärker denn je mit Krankheit, schweren Schicksalen, Einsamkeit und Tod  konfrontiert. Zusätzliche Anspannungen und Arbeitsbelastungen entstehen  durch fehlendes Personal, fehlende Schutzausrüstungen und steigende Krankheitszahlen.

Wir können nur ahnen, wie sich Angehörige, Mitarbeiter und Bewohner tatsächlich fühlen, aber wir können unsere Unterstützung anbieten für eine Zeit danach:

Farbe ist ein gutes Mittel, um Freude und frischen Wind in die Räume zu bringen. Farben gehören zu unserem Leben. Sie können Probleme nicht direkt lösen, aber unsere Stimmung positiv beeinflussen, wenn wir Farben bewusst einsetzen.

Unsere individuellen Farb- und Raumkonzepte basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und den Erfahrungswerten unserer praktischen Arbeit. Wir schaffen Räume, die Regeneration unterstützen, die Atmosphäre heben –  inspirierend und wertschätzend wirken.

Facebook

Farb- und Raumkonzept für das AWO Seniorenzentrum in Dahlen

Ein stimmiges und harmonisches Gestaltungskonzept für das gesamte Haus wünschte sich die Einrichtungsleitung in Dahlen für Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige. Für alle 8 Wohnbereiche, die Cafeteria und den Veranstaltungsraum konnten wir ein Farb-und Raumkonzept entwickeln. Das großzügige Cafè mit Garten öffnet für Bewohner, Angehörige und ermöglicht somit den so wichtigen Austausch mit den Einheimischen.

Um den Veranstaltungsraum für kleine private Runden und grössere Veranstaltungen multifunktional nutzbar zu machen, haben wir hier unterschiedliche Bereiche geschaffen.

Die Flure sind hell und anregend zugleich – Orientierung, Begegnungen und unfallfreie Bewegung stehen hier im Vordergrund.

Wir hoffen, dass unsere Vorschläge zeitnah umgesetzt werden können, um gerade in dieser Zeit Unterstützung im Aussen zu schaffen und frischen Wind in die Einrichtung zu bringen.

vorher und nachher – Entwurf für die Flurgestaltung eines Wohnbereiches in Dahlen

Facebook

Gestaltung des Seniorenheimes der Berliner Stadtmission

demenzgerechte Farb- und Raumgestaltung für das Seniorenheim Müggelschlösschenweg

Im Seniorenzentrum der Berliner Stadtmission haben wir einen weiteren Bereich – das Erdgeschoss – gestalten dürfen. Die Bewohner haben hier viele Möglichkeiten ihren Interessen nachzugehen. Im Erdgeschoss befindet sich eine Bibliothek, eine Cafeterria mit Zugang zum Garten und ein kleine Kapelle. Unsere Aufgabe war es hier eine sinnvolle Orientierung für die Bewohner und gleichzeitig eine gute Verbindung der verschiedenen Bereiche zu schaffen.

Facebook

Farb- und Orientierungskonzept für den geschützten Wohnbereich

Farbgestaltung eines geschützten Bereiches für dementiell erkrankte Menschen

Vor zwei Jahren konnten wir für den geschützten Wohnbereich dementiell erkrankter Menschen im Albert Schweitzer Haus Berlin ein Farb- und Orientierungskonzept entwickeln. Hier war es uns wichtig Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige gleichermassen abzuholen. Nach ersten Gesprächen mit den Mitarbeitern des Wohnbereichs fühlen sich alle sehr wohl und die Orientierung der Bewohner gelingt deutlich besser als vorher. Bereiche in denen es vorher Streit gab, konnten entspannt werden. Die Bewohnerzimmer können eigenständiger gefunden werden und zusätzliche Begegnungsbereiche konnten entstehen. Das Ergebnis zeigt uns, dass unsere Arbeitsunterlagen eine detaillierte Umsetzung ermöglichen.

Es freut uns sehr, dass wir den Pflegealltag hier mit unserer Arbeit unterstützen konnten.

Facebook